Beschreibung
Objekte

Die Route der Stadt Klaipėda

51 km

An vielen Orten der Stadt Klaipėda wurden während des Zweiten Weltkriegs Verstecke eingerichtet, damit die Einwohner im Fall einer Bombardierung für kurze Zeit eine Unterkunft finden konnten. Meistens waren dies tunnelartige Räume. Vielleicht wird deshalb oft über ein unterirdisches Labyrinth von Tunneln unter der Stadt erzählt, das sich von der ehemaligen Stätte der Memelburg bis zum Fort Preußens, heute das Meeresmuseum, erstreckt. Keines dieser Verstecke ist derzeit touristisch erschlossen. Dennoch sind sie zugänglich, und es ist möglich, sie selbstständig zu erkunden. Wenn Sie dieser Route folgen, besichtigen Sie auch die Burgstätte Memel und den Komplex der Bastionen, das ehemalige Fort Preußens auf der Spitze der Kurischen Nehrung, den Verteidigungsgürtel mit Batterien und Bunkern und die Burghügel Žardė, Kuncai und Purmaliai.

An vielen Orten der Stadt Klaipėda wurden während des Zweiten Weltkriegs Verstecke eingerichtet, damit die Einwohner im Fall einer Bombardierung für kurze Zeit eine Unterkunft finden konnten. Meistens waren dies tunnelartige Räume. Vielleicht wird deshalb oft über ein unterirdisches Labyrinth von Tunneln unter der Stadt erzählt, das sich von der ehemaligen Stätte der Memelburg bis zum Fort Preußens, heute das Meeresmuseum, erstreckt. Keines dieser Verstecke ist derzeit touristisch erschlossen. Dennoch sind sie zugänglich, und es ist möglich, sie selbstständig zu erkunden. Wenn Sie dieser Route folgen, besichtigen Sie auch die Burgstätte Memel und den Komplex der Bastionen, das ehemalige Fort Preußens auf der Spitze der Kurischen Nehrung, den Verteidigungsgürtel mit Batterien und Bunkern und die Burghügel Žardė, Kuncai und Purmaliai.

Die Route der Stadt Klaipėda

51 km

An vielen Orten der Stadt Klaipėda wurden während des Zweiten Weltkriegs Verstecke eingerichtet, damit die Einwohner im Fall einer Bombardierung für kurze Zeit eine Unterkunft finden konnten. Meistens waren dies tunnelartige Räume. Vielleicht wird deshalb oft über ein unterirdisches Labyrinth von Tunneln unter der Stadt erzählt, das sich von der ehemaligen Stätte der Memelburg bis zum Fort Preußens, heute das Meeresmuseum, erstreckt. Keines dieser Verstecke ist derzeit touristisch erschlossen. Dennoch sind sie zugänglich, und es ist möglich, sie selbstständig zu erkunden. Wenn Sie dieser Route folgen, besichtigen Sie auch die Burgstätte Memel und den Komplex der Bastionen, das ehemalige Fort Preußens auf der Spitze der Kurischen Nehrung, den Verteidigungsgürtel mit Batterien und Bunkern und die Burghügel Žardė, Kuncai und Purmaliai.

Purmaliai Burgwall Putinų Str., Purmaliai, Klaipėda Verstecke der Kriegszeiten H. Manto Str. 25, Klaipėda Klaipėda Burg und Basteien Komplex Žvejų Str. 10-12, Klaipėda Klaipėda Burgstall Priešpilio Str. 2, Klaipėda Basteien Komplex (Jonas Hügel, Bastion Geldern) Turgaus Str. 37, Klaipėda Žardė, Kuncai Burgwall mit Siedlung Žardupės Str., Klaipėda Abwehrring und dazugehörende Batterien und Bunker Strand Smiltynė, Klaipėda Neringa Fort, sog. Kopgalis Smiltynės Str. 3, Klaipėda
Kommenttar hinterlassen
E-Mail

Kommentar*

Senden
Kommentar erfolgreich abgesendet!